Centrálka
Jsme škola s rozšířenou výukou jazyků.
125. výročí školy
V září 2019 jsme oslavili 125. výročí školy.
Odborné učebny
Nabízíme výuku v kvalitně vybavených učebnách.
Rodičovská kavárna
Pořádáme pro rodiče a veřejnost rodičovské kavárny
Školní parlament
Školní parlament pořádá akce pro žáky naší školy. V roce 2018 jsme oslavili 100 let vzniku republiky.
Absolventské práce
Žáci mají možnost v 9. ročníku vytvořit a obhájit svoji absolventskou práci.
Lyžařské výcviky a školy v přírodě
Pravidelně vyrážíme na lyžařské výcviky a školy v přírodě.
Projekt - Čteme společně
Žáci II. stupně mají ve třídách knihovny.
Školní projekty
Jsme zapojeni do mnoha školních projektů.
Výlety do zahraničí
V rámci výuky jazyků pořádáme výlety do zahraničí.
Nenuda
Nabízíme žákům velký výběr zájmových kroužků. Pravidelně také kroužek 3d tisku.
Školička
Budoucí prvňáčky připravíme na vstup do školy.
Soutěže
Pravidelně získáváme dobré umístění ve vědomostních a sportovních soutěžích.
Školní klub
Ve škole funguje školní klub, kde mají žáci možnost trávit volný čas.
Zahájení nového školního roku.
Vítáme prvňáčky a ostatní žáky naší školy.
Jarní jarmark radosti.
Pro dobročinné účely jsme uspořádali v dubnu jarmark.

Deutsch version

Wir sind eine staatliche Grundschule mit Sitz in Sokolov. Im Jahr 2019 feiern wir 125 Jahre unserer Existenz! Mehr als 35 Jahre orientieren wir uns am erweiterten Sprachunterricht. In der Gegenwart sind wir die einzige Schule mit dieser Orientierung im Bezirk Sokolov. Unsere Schule bietet Ausbildung nach dem Rahmenausbildungsprogramm „Škola jazykům otevřená“ und „Základní škola“. In den Klassen mit dem erweiterten Sprachunterricht bieten wir den Unterricht der englischen, deutschen oder russischen Sprache an. Der Unterricht in der ersten Fremdsprache – also dem Englischen – findet ab der 1. Klasse statt. In der 6. Klasse kommt noch Deutsch dazu. Ab der 8. Klasse beginnt man auch mit dem Russischen. In diese sprachlich orientierten Klassen werden Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen der ersten Stufe der Grundschule vom ganzen Bezirk anhand einer Aufnahmeprüfung aufgenommen.

An der Schule ist ein aktives Schülerparlament tätig. Unsere Absolventen sind für weitere Formen der Ausbildung sehr gut vorbereitet und werden ohne Probleme an allen verschiedenen Mittelschulen aufgenommen. Die Schule hat Kapazität für 600 Schülerinnen und Schüler, aktuell werden wir von 584 besucht.

Zu unserer Stärke gehört das ideale Lehrerkollegium. All unsere Lehrkräfte sind offen für Neues, nehmen an verschieden Erweiterungskursen oder -studien teil, verbessern ihre Fertigkeiten und reagieren auf das aktuelle Geschehen in allen möglichen Bereichen auf der Welt. Den Schülern werden durch unsere Professionale auch verschiedene außerschulische Aktivitäten angeboten – von den sprachlichen bis zu den sportlichen, forscherischen oder technischen. Unser Klub „Nenuda“ (Übersetzung „Keine Langweile“) bietet pro Jahr an die 20 verschiedenen Freizeitaktivitäten an.

Unsere Schule realisiert auch viele verschiedene Projekte. Eines der wichtigsten, seit dem Jahr 2013, ist das Projekt „Čteme společně“ (Übersetzung „Wir lesen gemeinsam“). Es handelt sich um ein Projekt, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Stufe treffen, wobei die älteren Schülerinnen und Schüler den jüngeren nicht nur beim Lesen und Hausaufgaben helfen. Ein großer Beitrag dieses Projektes ist, abgesehen von der eigenen aktiven Arbeit aller einbezogenen Kinder, die Verhinderung von Schikane. Dieses Projekt möchten wir in den nächsten Jahren auch auf andere Bildungsbereiche (wie Mathematik, Naturkunde) ausweiten.

Seit 10 Jahren müssen unsere Schülerinnen und Schüler nach den Aufnahmeprüfungen an den Mittelschulen eine sogenannte Abschlussarbeit schreiben. Dabei wird nicht nur die qualitative Verarbeitung des Themas gelernt, sondern auch die Zitationsregeln und das Einhalten von den formalen Anforderungen. Um auch die Argumentation zu üben, müssen die Schülerinnen und Schüler diese Abschlussarbeit verteidigen. Diese Abschlussarbeiten schließen die Etappe der Schulpflicht ab. Dank diesem Verfahren haben unsere Schüler keine Probleme mit den Seminar- und Jahrgangsarbeiten an den Mittelschulen. Einige Abschlussarbeiten werden von unseren Schülern der 9. Klassen auch auf Englisch geschrieben und verteidigt.

Die Schule arbeitet aktiv mit den Eltern und außerschulischen Institutionen zusammen. Im Rahmen dieser Partnerschaften soll das Projekt „Posaďte se“ (Übersetzung „Setzt euch“) hervorgehoben werden. Das Ziel dieses Projektes war es, verschiedene bunte Bänke zu gestalten und bemalen. An der Herstellung haben sich sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen, städtische Organisationen und

andere beteiligt. Diese Bänke schmückten in den 2017 und 2018 den Alten Marktplatz und Stadtpark. Das Projekt wurde von den Einwohnern von Sokolov und von den Touristen sehr positiv bewertet.

Schon das vierte Jahr realisieren wir das Projekt „EDISON BASIC“, das die Agentur AISESEC organisiert. Es handelt sich um wöchentliche Aufenthalte von Praktikanten der ganzen Welt. Diese Praktikanten präsentieren bei uns ihre Herkunftsländer, bringen unseren Schülerinnen und Schülern ihre Traditionen und Bräuche näher und stellen die Kultur und wichtige Sehenswürdigkeiten vor. Das Projekt hilft bei der Verbesserung der englischen Sprache und motiviert zur weiteren Sprachbildung.

Momentan sind wir an der aktiven Suche nach Partnern für verschiedene internationale Projekte.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern wird durch sogenannte Eltern-Cafés vertieft. Hierbei handelt es sich um regelmäßige Treffen mit der Schulpsychologin. Zu diesen Treffen werden auch andere Expertinnen und Experten aus den Bereichen Bildung und Erziehung eingeladen.

Unsere Schule bietet auch Extraleistungen im Bereich der Karriereberatung. Unsere Schülerinnen und Schüler werden seit 10 Jahren durch die Applikation COMDI getestet. COMDI ist der komplexeste Testsatz im Bereich der Karriereberatung. Gegenwärtig sind wir die einzige Schule in unserem Bezirk, die diese Art des Testens ununterbrochen bietet. Jedes Jahr wird für die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse und ihre Eltern ein Treffen mit den verschiedenen Mittelschulvertretern veranstaltet. Zu diesem Treffen werden auch unsere Absolventen eingeladen, die ihre eigene Erfahrungen weitergeben können. An den Elterntagen werden von den Eltern zusätzlich interessante Berufe vorgestellt. Die Auswahl der möglichst optimalen beruflichen Orientierung ist eine von unseren wichtigsten Prioritäten.

Auch im Bereich der Prävention sind wir tätig und erfolgreich. Wir disponieren mit einem guten Präventionsprogramm. Im Rahmen von unserem präventiven Plan realisieren wir seit 2013 mit dem Verein „Odyssea Praha“ verschiedene Adaptionsprogramme (für 6. Klasse), für die 7. Klasse Vorbeugung von Schikane und die 8. Klasse bildet sich in Suchtprävention weiter. Diese Kurse haben tolle Ergebnisse, mit denen noch weiter gearbeitet wird.

Wir verfügen über sehr kompetente Pädagoginnen und Pädagogen, geschickte und motivierte Schülerinnen und Schüler, wir haben Lust zu arbeiten und uns weiterzubilden. Was uns jedoch fehlt, ist bessere materielle und technische Ausstattung. An der Schule haben wir nur einen IT-Pool mit 30 Computern, die bereits 9 Jahre alt sind. Einige Lehrkräfte verfügen über Notebooks, einige können nur am Computer im Lehrerzimmer arbeiten. Im Hinblick darauf, dass wir im Jahr 2019 das in unserem Bezirk erste akkreditierte Zentrum ECDL werden wollen, würden wir uns über neue technische Ausstattung sehr freuen. Für größere Effektivität in verschiedenen Lehrfächern wären auch neue Tablets außerordentlich hilfreich.