Centrálka
Jsme škola s rozšířenou výukou jazyků.
125. výročí školy
V září 2019 jsme oslavili 125. výročí školy.
Odborné učebny
Nabízíme výuku v kvalitně vybavených učebnách.
Rodičovská kavárna
Pořádáme pro rodiče a veřejnost rodičovské kavárny
Školní parlament
Školní parlament pořádá akce pro žáky naší školy. V roce 2018 jsme oslavili 100 let vzniku republiky.
Absolventské práce
Žáci mají možnost v 9. ročníku vytvořit a obhájit svoji absolventskou práci.
Lyžařské výcviky a školy v přírodě
Pravidelně vyrážíme na lyžařské výcviky a školy v přírodě.
Projekt - Čteme společně
Žáci II. stupně mají ve třídách knihovny.
Školní projekty
Jsme zapojeni do mnoha školních projektů.
Výlety do zahraničí
V rámci výuky jazyků pořádáme výlety do zahraničí.
Nenuda
Nabízíme žákům velký výběr zájmových kroužků. Pravidelně také kroužek 3d tisku.
Školička
Budoucí prvňáčky připravíme na vstup do školy.
Soutěže
Pravidelně získáváme dobré umístění ve vědomostních a sportovních soutěžích.
Školní klub
Ve škole funguje školní klub, kde mají žáci možnost trávit volný čas.
Zahájení nového školního roku.
Vítáme prvňáčky a ostatní žáky naší školy.
Jarní jarmark radosti.
Pro dobročinné účely jsme uspořádali v dubnu jarmark.

Deutsche version

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

schön, dass Sie uns gefunden haben und sich für unsere Schule interessieren. Wir begrüßen Sie herzlich und laden Sie ein, uns näher kennenzulernen.

Die Grund- und Hauptschule Sokolov ist eine staatliche Bildungseinrichtung mit einer 125-jährigen Tradition. 570 Schülerinnen und Schüler besuchen momentan die Schule. Die Gesamtkapazität beträgt 600. Aktuell ist unsere Schule die einzige, die im Kreis Sokolov erweiterten Sprachunterricht bietet. Dieses Angebot gibt es hier seit 35 Jahren. Der Unterricht wird nach den Bildungsprogrammen „Die Schule als Tor zu den Sprachen“ und „Grund- und Hauptschule“ durchgeführt. In den Klassen mit erweitertem Sprachunterricht werden Englisch, Deutsch, Spanisch und Russisch angeboten, wobei Englisch als erste Fremdsprache schon ab der 1. Jahrgangsstufe unterrichtet wird. In der 6. Jahrgangsstufe erhöht sich die Anzahl der Fremdsprachen. Die zweite Fremdsprache ist Deutsch, die dritte ab der 8. Jahrgangsstufe Russisch.

Unsere Schülerinnen und Schüler können ab der 2. Jahrgangsstufe fakultativ den Spanischunterricht besuchen. An der Schule arbeitet ein engagiertes Schülerparlament. Unsere Schülerinnen und Schüler werden sehr gut auf ihre weitere Bildung vorbereitet. Ihnen gelingt ohne größere Probleme der Übertritt auf alle Schultypen, in erster Linie auf das Gymnasium.

Der Unterricht wird von einem erfahrenen und qualifizierten Lehrerkollegium erteilt. Unsere Lehrerinnen und Lehrer reagieren offen auf Neues, bilden sich in ihren Fächern regelmäßig fort und interessieren sich für das aktuelle Geschehen. Außerhalb des Pflichtunterrichts bieten sie ihren Schülerinnen und Schülern zahlreiche Freizeitaktivitäten. Es werden nicht nur Sprach-, sondern auch Forschungs-, Computer- und Sportkurse angeboten. Während des Schuljahres stehen mehr als 20 Freizeitaktivitäten aller Art zur Verfügung. Es werden zahlreiche Exkursionen, Studienreisen sowie Ski- und Schullandheimaufenthalte organisiert.

Unsere Schule wirkt bei zahlreichen Projekten mit. Eins der bedeutendsten ist seit 2013 das Projekt „Wir lesen gemeinsam“, in dessen Rahmen sich regelmäßig ältere und jüngere Schülerinnen und Schüler treffen, um im Tschechischunterricht Bücher zu lesen, Aufgaben zu lösen und zu erzählen. Die Älteren dienen dabei als Vertrauenspersonen für die Jüngeren, was einen wertvollen Beitrag gegen Mobbing leistet. Dieses Projekt wird allmählich auch auf andere Fächer ausgedehnt wie etwa den Unterricht in Fremdsprachen oder Naturwissenschaften.

Seit zehn Jahren legen unsere Schulabgänger eine Abschlussarbeit vor. Sie lernen dabei nicht nur die gründliche Bearbeitung eines Themas, sondern auch formale Aspekte, korrekte Zitierweise und die Verteidigung ihrer Arbeit bei einem Abschlussgespräch. Aufgrund dessen sind unsere Absolventen bestens auf weitere Seminararbeiten im Zuge ihrer Ausbildung gerüstet. Manche Schülerinnen und Schüler schreiben und verteidigen ihre Abschlussarbeit sogar auf Englisch.

Die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule ist auf einem sehr hohen Niveau, ebenso wie die Kooperation mit externen Partnern. Erwähnenswert ist an dieser Stelle das gemeinsame Projekt „Nehmen Sie bitte Platz“. Schüler, Eltern, Kollegen, städtische Organisationen u. v. a. stellten bunte Bänke her, die 2017 und 2018 den Alten Marktplatz und den Stadtpark in Sokolov schmückten. Bei den Bewohnern sowie den Touristen, die unsere Stadt im Sommer besuchten, fand dieses Projekt sehr positiven Anklang. Gemeinsam mit dem Verein „Dolmen“ wurde an der Schule im Schuljahr 2018/2019 der „Frühlingsmarkt der Freude“ veranstaltet. Das ganze Schulgebäude wurde für Dutzende kleine Läden, Vorführungen und Workshops genutzt. Zu Besuch kamen Hunderte von Eltern, Freunde der Schule und Menschen aus dem gesamten Landkreis.

Vorurteile lassen sich nur durch persönliches Kennenlernen ausräumen. Und gleichzeitig werden dabei eigene Vorstellungen und Anschauungen hinterfragt. Dieses Doppelziel verfolgen unsere Schulpartnerschaften mit der Marco-Polo-Grundschule in Sokolovs deutscher Partnerstadt Saalfeld/Saale und seit dem Schuljahr 2018/19 im Rahmen eines E-Twinning-Projektes auch mit Schulen in Dänemark, Frankreich, Spanien, Griechenland und der Slowakei. Die polnische „Szkola Podstawowa nr 11 im. Mirosława Feriča“ in Ostrów Wielkopolski wurde unsere neue Partnerschule, die wir im Februar 2019 besuchten. Der Gegenbesuch erfolgte während unseres „Frühlingsmarkts der Freude“. In diesem Schuljahr ist wieder ein Schüleraustausch mit Polen geplant.

Seit fünf Jahren führen wir das Projekt EDISON BASIC durch, das die Agentur AIESEC organisiert. Für eine Woche kommen Gastschüler aus aller Welt zu uns, die ihre Länder und deren Bräuche, Traditionen und Kultur vorstellen. Da in dieser Zeit Englisch „Amtssprache“ ist, haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihr Englisch zu verbessern. Die Schule lädt die Eltern zu regelmäßigen Treffen, dem sogenannten Elterncafé, ein, wo unsere Schulpsychologin Alicia Hukelová, der Psychologe Jakub Onder sowie Fachleute aus Bildung und Erziehung zusammenkommen.

Wir nehmen die berufliche Zukunft als entscheidende und komplexe Herausforderung wahr. Deshalb bieten wir Berufsberatung an, in deren Rahmen die Schülerinnen und Schüler vom Programm COMDI getestet werden. Diese Tests führt unsere Schule als einzige im Kreis Sokolov seit nunmehr zehn Jahren durch. Alljährlich werden für unsere Acht- und Neuntklässler und ihre Eltern Begegnungen mit Vertretern weiterführender Schulen sowie mit ehemaligen Schülerinnen und Schülern veranstaltet, um Fragen zur weiteren Schullaufbahn zu beantworten. Eltern stellen auf sogenannten Elterntagen ihre Berufe vor, was immer großes Interesse weckt.

In der Schule werden zahlreiche sehr erfolgreiche Projekte rund um das Thema „Mobbing“ durchgeführt. Dadurch wird unsere Schule von den Eltern als sehr sicherer Ort für ihre Kinder wahrgenommen. Seit 2013 werden in Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein „Odyssea Praha“ ein Orientierungsprogramm für die 6. Jahrgangsstufe, ein Anti-Mobbingprogramm für die 7. und ein Suchtpräventionsprogramm für die 8. Jahrgangsstufe organisiert. Für die 9. Jahrgangsstufe steht ein Programm namens „Sprungbretter“ für die Orientierung an den weiterführenden Schulen zur Verfügung,

Petra Šišková, Schulleiterin